Makler Essen 

Wer eine Wohnung vermieten, aber sich nicht selbst darum kümmern möchte, der kann damit einen Makler Essenbeauftragen. Was man hier bei der Beauftragung von einem Makler beachten muss, wird im nachfolgenden Artikel ausführlich erläutert. Hierbei zeigen wir auch auf, warum die Beauftragung von einem Makler sinnvoll ist.

Das kann ein Makler Essen leisten

Makler EssenBis man einen passenden Mieter für seine Wohnung oder für sein Haus hat, muss man als Vermieter einiges an Zeit und vielleicht auch an Nerven aufbringen. Eine Alternative ist dazu ein Makler Essen. Mit der Beauftragung von einem Makler kann man den gesamten Vorgang bis zur Vermietung abgeben. So fertigt der Makler notwendige Bilder für die Vermarktung der Wohnung an, trägt alle notwendige Angaben und Energieausweis zusammen und erstellt auf dieser Grundlage entsprechende Anzeigen. Für alle Rückfragen auf die Anzeigen aus der Bewerbung der Wohnung oder vom Haus, ist der Makler zuständig. Er organisiert hierbei auch mögliche Besichtigungen mit Interessenten. Gibt es potenzielle Mieter, so werden diese vom Makler auf Herz und Nieren, hier insbesondere auf Bonität geprüft. Als Vermieter bekommt man letztlich am Ende dann die Auswahl der möglichen Mieter, die infrage kommen.

Fallstricke durch einen Makler Essen verhindern

Sicherlich wird sich so mancher Leser fragen, warum sollte man einen Makler Essen beauftragen? Wenn sicherlich eines deutlich wurde, ist der Vermietungsprozess in der Regel mit einem großen zeitlichen Aufwand verbunden. Durch die Beauftragung von einem Makler, hat man diesen Aufwand nicht. Das kann ein großer Vorteil sein, gerade wenn man nicht viel Zeit hat. Doch es gibt aber auch noch andere Vorteile, so zum Beispiel hinsichtlich möglicher Fallstricke. Ein solcher Fallstrick können Bilder sein. Möchte man eine Wohnung oder ein Haus vermieten, so braucht man für die Bewerbung auch Bilder. Doch wird der Wohnraum noch bewohnt, so darf man davon nicht einfach Bilder machen. Vielmehr braucht man dann erst eine Erlaubnis vom aktuellen Mieter. Ein weiterer Fallstrick lauert bei der Feststellung der Bonität. Als Vermieter darf man nicht eine Bonitätsauskunft über potenzielle Mieter einholen. Vielmehr braucht man auch hier vorher eine Erlaubnis. Gleiches gilt im übrigen auch, wenn man vorher beim alten Vermieter Erkundigungen einholen möchte. Auch dieses bedarf einer schriftlichen Erlaubnis. Alle solche Fallstricke, die schnell auch rechtlich teuer werden können, kann man mit einem Makler vermeiden.

Kosten für einen Makler Essen

Natürlich ist dieser Service mit Kosten verbunden. Hier muss man gerade als Vermieter wissen, dass die alte Regel das die Kosten vom Mieter getragen werden müssen, so nicht mehr gültig ist. Hier gilt mittlerweile das Bestellerprinzip, die Kosten müssen also vom Vermieter getragen werden. Was und in welcher Höhe hier Kosten anfallen, kann frei zwischen dem Makler Essen und dem Vermieter vereinbart werden.