Der Weg zum Studium am Studienkolleg

Ein Studium anzutreten und dann einen Beruf auszuüben, der für viele der Traumberuf ist – davon träumen ganz viele junge Menschen. Um seinen Traumberuf verwirklichen zu können ist es für viele Branchen üblich ein Studium abzuschließen. Hierzulande muss man dafür natürlich zunächst das Abitur erwerben, welches als Eintrittskarte zur Uni gilt. Dabei zählt dann unter Umständen noch der so genannte NC. Dies ist der Durchschnittswert aller Noten und bestimmt ob man für ein bestimmtes Fach zugelassen werden kann oder nicht. Das ist insbesondere auch bei Management und Ökonomie der Fall. Um eine Position im Management antreten zu können muss man zunächst die Hürde des NCs meistern. Doch für ausländische Studierende ergeben sich hierbei Schwierigkeiten. Die Abschlüsse aus ihrem Heimatland müssen vergleichbar gemacht werden und die Sprache muss beherrscht werden. Aus diesem Grund wenden sich viele Ausländer an das Studienkolleg.

Warum muss man das Studienkolleg besuchen?

Wer als Ausländer in Deutschland studieren will, der wird sich zunächst darum bemühen die Sprache zu erlernen. Denn diese ist natürlich die Basis, um in der Uni zurechtzukommen. Doch auch, um sich im Alltag verständigen zu könne oder sich informieren zu können speilt die Sprache eine wesentliche Rolle. So hat man durch das Erlernen der deutschen Sprache am Studienkolleg gleich mehrere Vorteile. An dieser Einrichtung können dann Sprachkurse belegt werden und so kann man sich bis auf das höchste Niveau von C1 hocharbeiten. Außerdem kann man hier Vorbereitungskurse belegen, welche gezielt auf bestimmte Fächer vorbereiten. So startet niemand von Null. Durch diese beiden elementaren Funktionen wird sichergestellt, dass der Bildungsabschluss einer ausländischen Person auch hierzulande anerkannt wird. So sorgt das Studienkolleg dafür, dass niemand ausgeschlossen wird und somit tolle Inklusionsarbeit getan wird.

Der große Gleichmacher: Das Studienkolleg

Das Kolleg sorgt dafür, dass alle Abschlüsse, unabhängig von der Herkunft der Person, gleich gewertet werden und niemand ausgeschlossen wird. Junge Menschen möchten gerne ihren Traum realisieren und ein Studium starten und wirklich das machen, was ihnen gefällt. Wer das Kolleg besucht hat hierzu super Möglichkeiten, da der Bildungsabschluss gleichgestellt wird. Das ist für die ausländischen Studierende natürlich eine wirklich gute Option. So ist man unabhängig vom Ort und kann überall ein Studium antreten.

Was ist das Studienkolleg?

Das Studienkolleg ist in der Regel eine Einrichtung an diversen Universitäten. Es ist also auch direkt an die Uni angegliedert. Somit kann man als Teilnehmer auch einen Eindruck von der Universität und dem Leben an einer Uni bekommen. Auch dies ist wichtig, um sich auf die Zeit an der Uni einzustellen und sich einzuleben. Man kann also festhalten, dass das Kolleg eine sehr gute Möglichkeit für ausländische Studierende ist.