Kunststoffpalette damit Waren hygienisch gelagert werden 

Viele Menschen suchen sich die Kunststoffpalette aus, weil die Waren damit hygienisch gelagert werden sollen. Für Lagerung und Transport von Gegenständen oder Waren werden schließlich oft die Paletten genutzt. Abhängig von dem Lagergut können dann unterschiedliche Palettenarten gewählt werden. Neben der Pressholzpalette oder Holzpalette wird sehr gerne die Kunststoffpalette genutzt.

Was ist für die Kunststoffpalette zu beachten?

kunststoffpalette_Durch die glatte Oberfläche gibt es für Schädlinge und Bakterien insgesamt nur wenig Angriffsfläche. Die Palette ist sehr hygienisch und wie eine Hygienepalette auch für den Lebensmitteltransport geeignet. Eine Palette aus Kunststoff behält die Form und Feuchtigkeit wird abgewiesen. Wichtig ist, dass die Palette mit verschiedenen Traglasten zur Auswahl steht. Für die Wahl der Traglast sind generell immer zwei Werte zu beachten. Es gibt die dynamische Traglast und die Nennlast. Bei der Nennlast wird angegeben, mit wie viel Kilogramm eine Palette in dem ruhenden Zustand belastet werden kann. Bei der dynamischen Traglast wird angegeben, welche Belastung bei der Absenkbewegung, Hebebewegung oder bei dem Transport haben darf. Bei den Angaben der Hersteller sind immer dynamische Last und Nennlast damit zu beachten. Die Paletten gibt es in den Ausführungen nestbar und nicht nestbar. Als nestbar werden die Paletten bezeichnet, wenn diese stapelbar sind. Gerade Modelle aus Kunststoff können sehr gut stapelbar hergestellt werden. In der vorgesehen Form kann der Kunststoff genau ausgestaltet werden und die Form wird dank der Standfestigkeit auch gegen Resistenz, Feuchtigkeit und Witterung beibehalten.

Wichtige Informationen zu der Kunststoffpalette

Es handelt sich immer um stabile Leichtpaletten, welche für die Exportgeschäfte sehr geeignet sind. Die Herstellung erfolgt in der Regel aus dem recycelten Kunststoff und sie sind im Vergleich zu den Holzpaletten wiederstandfähiger gegen Fäulnis, Schädlinge, Pilze und Korrosion. Bei den Paletten gibt es zudem noch eine gleichmäßige flache Oberfläche und aufgrund Nägel oder Splitter ist keine Verletzungsgefahr vorhanden. Die Kunststoffpalette gibt es in verschiedenen Ausführungen und Abmessungen gebraucht und auch neu. Immer wieder wird dann überlegt, ob Holz oder doch besser Kunststoff gekauft werden soll. Im Vergleich zu den Holzpaletten wird heute fast überall die Kunststoffpalette genutzt, wenn diese qualitativ hochwertig ist. Diese Modelle aus Kunststoff überzeugen einfach durch den automatisierten und modernen Materialfluss. Hygiene und Sauberkeit sind heute auch nicht mehr nur im Nahrungsmittelsektor Anforderungen. Oft gibt es in Industriezweigen wie den Automobilzulieferindustrien oder der Elektroindustrie die Anforderung von Leitfähigkeit und Staubfreiheit. Bei dem Ladungsträger werden damit nicht nur gewisse Eigenschaften verlangt, sondern es wird auch der gleich bleibende, garantierte Qualitätsstandard verlangt. Die Holzpaletten können dies nicht so erfüllen wie die Kunststoffpalette.